FDP Lohmar

previous arrow
next arrow
Slider

Der FDP Ortsverband Lohmar bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen, das sie der FDP bei der Kommunalwahl ausgesprochen haben.

Dank ihrer Unterstützung hat die FDP im Lohmarer Rat zwei Ratsmandate errungen. Damit hat die FDP ihr oberstes Ziel erreicht. Sie ist in Fraktionsstärke wieder in den Rat zurückgekehrt und das in der grünen Hochburg im Rhein Sieg Kreis.

Einen besonderen Dank auch allen FDP Mitgliedern im Ortsverband, die den Wahlkampf durch ihre Ideen und Taten begleitet haben.

Ich freue mich sehr auf die Arbeit im Rat der Stadt Lohmar, wo wir Ihre Interessen vertreten und durchsetzen möchten.

Mit diesen Worten eröffnete am gestrigen Abend der Vorsitzende des FDP-Ortsverband Lohmar Norbert Kicinski die Vorstandssitzung. Das Ergebnis der Kommunalwahl vom Vortag wurde analysiert. Mit 4,1% ist ein geringer Zuwachs zur letzten Kommunalwahl zu verzeichnen. Somit zählt die FDP neben der UWG und den Grünen in Lohmar zu den Wahlgewinnern.

Zur bevorstehenden Stichwahl um das Bürgermeisteramt hat der Vorstand einstimmig beschlossen, seinen Wählern und Wählerinnen zu empfehlen, bei der Stichwahl am 27. September den Bürgermeisterkandidaten der CDU Tim Salgert zu unterstützen. Tim Salgert ist bestens für das Amt des Bürgermeisters geeignet. Er ist jung und trotzdem schon sehr erfahren. Die FDP traut ihm zu, dass er die großen Herausforderungen, vor denen Lohmar steht, tatkräftig anpackt.

Kicinski lobte die hohe Wahlbeteiligung bei 61 %, die Demokratie hätte hier auf alle Fälle gewonnen.

FDP Lohmar