FDP Lohmar

previous arrow
next arrow
Slider

In der Ratssitzung am 28.09. wurde der Erste Beigeordnete Peter Madel offiziell verabschiedet.

Im Namen der FDP-Fraktion bedankte sich der Fraktionsvorsitzende Riegler herzlich für die sehr gute Zusammenarbeit.

Bei seiner Wahl im Juni 2015 hatte die FDP mit nein gestimmt. Das lag aber nicht an seiner Person. Die FDP war damals der Meinung, dass die Stadt aus Spargründen auf die Stelle des Beigeordneten verzichten sollte. Gott sei Dank hat sich die FDP nicht durchgesetzt. Madel hat sich als wahrer Glücksgriff für Lohmar erwiesen.

Madel war nicht nur eine herausragender Verwaltungsfachmann, sondern hatte auch als Mensch ein großen Herz. So hast er daran mitgewirkt, dass ein junger syrischer Flüchtling in Lohmar eine neue Familie gefunden hat.

Nun kehrt er nach 6 Jahren in seine alte Wirkungsstätte zurück. Nach seiner Ausbildung beim Oberbergischen Kreis war er ab 1995 bei der Stadt Wiehl und hat dort fast alle Abteilungen durchlaufen. Wiehl ist als für ihn also keine “Terra incognita”. Die FDP-Fraktion versteht sehr, dass er die Möglichkeit, in Wiehl Erster Beigeordneter zu werden, ergriffen hat.

In der Sitzung wurde Bernhard Esch einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Er besitzt nach Auffassung der FDP-Fraktion die besten Voraussetzungen, die anstehenden großen Aufgaben wie der Neubau der Schule in Birk oder der Neubau der Brücken in Lohmar zu meistern. Die FDP-Fraktion wünscht Bernhard Esch einen guten Start in Lohmar.

FDP Lohmar