Logo

FDP-Ortsverband LOHMAR -Partner der Bürger

Aktuelles

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der FDP Lohmar



Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen den Ortsverband vor und machen Sie mit den handelnden Personen bekannt. Gleichzeitig informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse liberaler Bundes- und Landespolitik, berichten aus dem politischen Geschehen in Lohmar und über Ereignisse aus dem Ortsverband und der Ratsarbeit.

Lernen Sie die Vielfältigkeit der FDP Lohmar kennen - so vielfältig wie Ihre Stadt.

FDP-Kandidaten für Landtags- und Bundestagswahl

Die FDP Rhein-Sieg hat auf der Kreiswahlversammlung am 26.10.2016 in Eitorf ihre Kandidaten für die Landtags –und Bundestagswahl im Mai und September des kommenden Jahres gewählt.

Unter Führung des Landes- und Bundesvorsitzenden Christian Lindner will die FDP wieder eine starke Fraktion in das Düsseldorfer Landesparlament schicken und mit dem Schwung aus dieser Wahl im September den Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag schaffen. "Wir Freie Demokraten vor Ort wollen unseren Teil dazu beitragen, dass im Wahlkampf und in den Parlamenten eine bürgerliche Stimme der Freiheit klar und deutlich zu hören ist. Unser Kreisverband schickt daher sechs kompetente und engagierte Liberale ins Rennen, die mit dem Rückhalt der Partei bei den Bürgern für unsere Positionen Werbung machen werden", so Jürgen Peter, Kreisvorsitzender der FDP Rhein-Sieg.

v.l.n.r.: Jennifer Kotulla, Jörn Freynick, Dagmar Ziegner, Heinrich Euteneuer
v.l.n.r.: Jennifer Kotulla, Jörn Freynick, Dagmar Ziegner, Heinrich Euteneuer


Für die Landtagswahl tritt für Lohmar im Wahlkreis 25 der selbständige Unternehmensberater Heinrich Euteneuer aus Eitorf an.

Ralph Lorenz und Nicole Westig
Ralph Lorenz und Nicole Westig


Zur Bundestagswahl schickt die FDP im Wahlkreis 97 (u.a. Lohmar) Ralph Lorenz aus Windeck, der in einem großen Kölner Brauhaus arbeitet, ins Rennen. Die Lohmarer Bürgerinnen und Bürger werden im Rahmen des Wahlkampfes Gelegenheit erhalten, die Kandidaten persönlich kennen zu lernen.

Menzel für 40 Jahre FDP-Mitgliedschaft geehrt

v.l. n.r.: Kreisverbandsvorsitzender Jürgen Peter, Eduard Janssen, Hartwig Greunke, Karl Menzel
v.l. n.r.: Kreisverbandsvorsitzender Jürgen Peter, Eduard Janssen, Hartwig Greunke, Karl Menzel

Auf dem außerordentlichen Kreisparteitag am 26. Oktober 2016 in Eitorf wurde unser Parteifreund für 40 Jahre Mitgliedschaft in der FDP geehrt. In seiner Laudatio hob der Kreisverbandsvorsitzende die vielfältigen Aktivitäten von Herrn Menzel für die FDP hervor. Als Dank für die langjährige Treue überreichte Peter Menzel eine Anstecknadel in Silber. Neben Menzel wurden auch die Parteifreunde Eduard Janssen aus St. Augustin für 50 Jahre FDP-Mitgliedschaft und Hartmut Greunke aus Troisdorf für 40 Jahre FDP gewürdigt.

Die Lohmarer Liberalen trauern um Walter Scheel



Walter Scheel war Außenminister, Vizekanzler und Bundespräsident. Christian Lindner erklärte: "Walter Scheel hatte als Begründer der sozialliberalen Koalition mit Willy Brandt den Mut, für Deutschland ein neues Kapitel zu öffnen. Ohne ihn hätte es die neue Ostpolitik und mehr gesellschaftliche Liberalität nie gegeben. Die Freien Demokraten und unser Land haben ihm viel zu verdanken." Walter Scheel ist am 24.08.2016 im Alter von 97 Jahren verstorben.

Liberales Sommerfest

Nachdem das für den 20.August geplante Sommerfest aus organisatorischen Gründen leider ausfallen musste, hat unser Parteifreund und stv. Vorsitzende Wolfgang Eberz angeboten, spontan und kurzfristig ein Sommerfest in seinem Garten durchzuführen. Gerne hat der Vorstand dieses Angebot aufgegriffen und alle erreichbaren Mitglieder, Nachbarn und Politiker anderer Parteien für Samstag, den 27. August 2016 zu einem Sommerfest eingeladen. Wer es einrichten konnte, folgte der Einladung. So feierten wir bei strahlendem Sonnenschein, leckeren Bratwürsten und kühlem Bier sowie Wasser und guten Gesprächen ein rundum gelungenes liberales Sommerfest bis in den Abend hinein.

Debatte „Bundestagswahlprogramm der Freien Demokraten“

Teilnahme

Sehr geehrte Mitglieder,

nach den erfolgreichen Landtagswahlen und einem ebenso erfolgreichen und motivierenden Bundesparteitag beginnen wir nun mit der Ausarbeitung des Bundestagswahlprogrammes für 2017. Dabei wollen wir an dem eingeschlagenen Weg festhalten und Sie als Mitglied beteiligen. Wir sind die Mitmachpartei und Sie sind die Botschafter, die im Bundestagswahlkampf dieses Programm den Menschen vor Ort erläutern werden. Daher ist uns Ihre Meinung sehr wichtig. Wir werden nur dann erfolgreich sein, wenn sich unsere Mitglieder mit dem Programm identifizieren und aus Überzeugung dafür werben. Ich bin mir sehr sicher, dass wir gemeinsam ein attraktives und die Menschen überzeugendes Bundestagswahlprogramm formulieren werden.

Dafür haben wir auf meine-freiheit.de eine Liste mit fachlich-politischen Forderungen zusammengestellt, die sich im Programmentwurf wiederfinden sollen. Diese Liste ist gerade nicht abschließend, sondern eine Einladung an Sie zur Diskussion, Kommentierung und Ergänzung.

Und so funktioniert es: An der Diskussion können Sie unter meine-freiheit.de über den Menüpunkt „Debatte“ teilnehmen. Hier wählen Sie die Debatte „Bundestagswahlprogramm der Freien Demokraten“ aus. Sie müssen als Mitglied verifiziert sein, was Sie in wenigen Schritten erreichen können: Klicken Sie hierfür auf „Als Mitglied verifizieren“ und führen die dann folgenden Schritte aus.

Ihre Rückmeldungen sammeln wir bis zum 31. Juli 2016 und werten diese dann aus. Auch auf unserem Freiheitskonvent am 13. November wollen wir weiter am Programm arbeiten und Ihnen im Anschluss via meine-freiheit.de einen Programmentwurf zur weiteren Kommentierung und Bearbeitung anbieten.

Ich freue mich auf Ihre Ideen und bitte Sie sehr herzlich, an der Ausgestaltung des Bundestagswahlprogrammes mitzuwirken.

Mit allerbesten Grüßen
Ihre

Nicola Beer MdL
Generalsekretärin
Staatsministerin a.D.
Freie Demokratische Partei
Thomas-Dehler-Haus
Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin
info@fdp.deT: 030 284958-0
www.fdp.de

Landesparteitag: Nicole Westig aus Bad Honnef in den Landesvorstand gewählt – Freie Demokraten wollen das #NRWUpdate

Am 9. und 10. April 2016 haben sich die Freien Demokraten Nordrhein-Westfalen zum 69. Landesparteitag in Bielefeld getroffen. Neben Antragsberatungen standen auch Landesvorstandswahlen auf dem Plan.
Christian Lindner bleibt Vorsitzender des größten Landesverbands der FDP. 98% der Delegierten sprachen Lindner das Vertrauen aus. Ihm stehen weiterhin die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden Angela Freimuth (89,8%) und Alexander Graf Lambsdorff (85,6%) zur Seite. Schatzmeister bleibt Otto Fricke. Auf ihn entfielen 94,9% der Stimmen. Im Amt als Generalsekretär bestätigten die Delegierten Johannes Vogel mit 90,4%.
Mit Nicole Westig ist die FDP Rhein-Sieg ab sofort im Landesvorstand der FDP NRW vertreten. Die Delegierten wählten die 48-jährige aus Bad Honnef bereits im ersten Wahlgang als Beisitzerin in den Landesvorstand. Im Landesvorstand will sich Westig, die als Fundraiserin bei der Diakonie Michaelshoven in Köln arbeitet, vor allem für die Sozialpolitik einsetzen. Im Rhein-Sieg-Kreis ist Westig stellvertretende Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion und deren Sprecherin für Sozial- und Schulpolitik.
Neben den Personalwahlen stand die inhaltliche Arbeit im Vordergrund. Die Freien Demokraten forderten das #NRWUpdate, weil das bevölkerungsreichste Bundesland bei vielen Aspekten nur den letzten Platz belegt. Ein Update sei beispielsweise bei der Bildung nötig - ebenso wie bei der inneren Sicherheit. Zu beiden Themen und weiteren Themen wie Erbschaftsteuer und mehr finanzielle Unterstützung der Kommunen bei der Integration der Flüchtlinge fassten die Delegierten Beschlüsse.
Mehr zum Parteitag siehe unter:
http://www.fdp.nrw/webcom/show_article_bb.php/_c-522/_nr-25387/i.html

Ortsvorstand neu gewählt

Auf der Tagesordnung des ordentlichen Ortsparteitages der Freien Demokraten in Lohmar am 5.4.2016 standen turnusgemäß die Neuwahlen des Ortsvorstands. Zum neuen Vorsitzenden wurde Bernhard Riegler gewählt. David Roesner kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz. Er übernimmt zusammen mit Wolfgang Eberz den stellvertretenden Vorsitz. Als Schatzmeister löst Marcus Hohaus aus Wahlscheid Veit Hölzel ab, der wegen der Aufnahme einer Tätigkeit an der Universität Münster ebenfalls nicht mehr kandidierte. Schriftführer bleibt Bernhard Riegler. Der Vorstand wird durch Wilmut Falkenberg-Kicinski, Martin Herges, Norbert Kicinski und Waldemar Kupinski als Beisitzer vervollständigt.